Gepostet in Rund ums Heiraten

Make-up und Frisur für die Hochzeit

Am Hochzeitstag sind alle Augen auf die Braut gerichtet. Eine stilvolle Frisur und ein typgerechtes Make-up tragen einen großen Teil zum perfekten Auftritt bei.

Es ist wichtig, rechtzeitig zu planen. Bei Hochzeiten in Sommermonaten sollten Sie am besten mehrere Monate im Voraus nach einem geeigneten Frisör suchen. Meist übernehmen die Haarstylisten auch gleichzeitig das Schminken. Lassen Sie sich beraten um zu sehen, ob der Frisör kompetent ist und auf Ihre Wünsche eingeht. Wenn Sie sich gut informiert fühlen, können Sie einen Termin vereinbaren. Zwei Wochen vor dem eigentlichen Hochzeitstermin findet in der Regel das „Probestecken“ statt. Der Frisör zeigt Ihnen, wie Ihre Frisur aussehen soll. Eventuelle Änderungen können somit nicht erst am Hochzeitstermin vorgenommen werden. Je nach Ort, Aufwand und Ladengröße kostet das Probestecken um die 15 Euro, bei einer professionellen Hochsteckfrisur sollte man insgesamt mit 50 bis 100 Euro rechnen. Oft ist in dem Preis neben Schminken auch Wimpernfärben oder eine Maniküre inbegriffen.

Wer geschickt mit Pinseln und Tusche umgeht, kann das Schminken auch selbst übernehmen. Allerdings gelten sowohl für das professionelle als auch für das selbstgemachte Make-up einige Regeln: Auf Fotos sieht man jede Unebenheit der Haut. Gleichzeitig sollte das Make-up dezent sein, grelle Farben sind ein No-Go. Auch dicke Make-up-Schichten betonen anstatt zu verdecken.

Es ist ratsam, nach der Reinigung eine Creme mit Lichtschutzfaktor aufzutragen, um die Haut zu schützen. Danach sollten zunächst Unreinheiten und Schatten verschwinden. Ein gelblicher Unterton bei Abdeckstift, den man am besten mit dem Pinsel aufträgt, lässt die Haut strahlen. Puder versiegelt und mattiert, was auf Fotos ebenfalls besser wirkt als Glanz. Beim Auftragen von Rouge sollte die Braut lächeln, die entstandenen Bäckchen werden gepudert. Allerdings keine zu dunklen Farben: ein Hauch Rosé reicht vollkommen. Die Lidschatten- und Lippenstiftfarben sollten ebenfalls dezent sein: zartes Rosa oder Goldtöne unterstreichen das Strahlen einer glücklichen Braut.